Leserbrief von Prof. Jendritzky vom 6.03.2014 zu Interview RV Südl. Oberrhein; abgedruckt in BZ am 14.03.2014

Wohnen contra Naturschutz BZ vom 05.03.2014, S. 22, Jelka Louisa Beule

Nach dem Entwurf der Fortschreibung des Regionalplanes des Regionalverbandes Südlicher Oberrhein soll der jetzt noch rechtverbindliche „Regionale Grünzug“ Mooswald-Flugplatz entfallen. Dafür „gebe es schon länger Überlegungen“ und das hat “nichts mit dem Standort des SC Stadions zu tun“ (welch ein Zufall).…

Mehr

Stellungnahme zum Planentwurf Regionalverband Südl. Oberrhein

Regionalverband
Südlicher Oberrhein
Reichsgrafenstr. 19
79102 Freiburg

 

Gesamtfortschreibung Regionalplan

Äußerung zum Planentwurf

Sehr geehrter Herr Dr. Karlin,
sehr geehrter Herr Schultz,
sehr geehrte Damen und Herren,

Ihnen, Herr Schultz, danke ich für die Einführung in den Planentwurf zur Gesamtfortschreibung des Regionalplans und für Ihre Erläuterungen zum Entfall des Regionalen Grünzugs über dem Mooswald und dem Flugplatz Freiburg.…

Mehr

Von der BZ nicht gedruckter Leserbrief auf Artikel vom 14.02.2014 mit „Jendritzky Segelflieger und auf Nachfrage nicht zu erreichen“

Wolfswinkel-Untersuchung: OB Salomon rechnet mit Mehrheit.  BZ vom 14. 02. 2014

Hier u.a. Vorwurf Jendritzky hätte seine Segelfliegerei verschwiegen und sei für eine Stellungnahme nicht erreichbar gewesen.

Leserbrief (von BZ nicht abgedruckt):

Zunächst will ich mich bei Herrn Roederer von der BZ entschuldigen, dass ich für eine Stellungnahme nicht erreichbar war.…

Mehr

Umweltmeteorologie: Fakten zu Gesundheitsrisiken im Stadtklima von Freiburg

Im März 2014

Umweltmeteorologie: Fakten zu Gesundheitsrisiken im Stadtklima von Freiburg

Prof. Dr. Gerd Jendritzky, LRDir aD
Professur f. Meteorologie u. Klimatologie, Fakultät f. Umwelt u. Natürliche Ressourcen
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
bis 2005: Leiter Abteilung Medizin-Meteorologie, Deutscher Wetterdienst DWD, Freiburg
gerd.jendritzky@meteo.uni-freiburg.de

Planungsrelevante Kernaussagen:

  • Der Einfluss von Wärmebelastung auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit des Menschen ist unstrittig.

Mehr

Kommentierte Beschlussvorlage GR zu Klimaökologie vom 10.02.2014

DRUCKSACHE G-14/003.1 (Auszug) vom 10.02.2014 mit Kommentar Jendritzky

7. Klimaökologie

Aktueller Kenntnisstand

Mit der umweltmeteorologischen Untersuchung zum Flugplatzgelände wurde das renommierte Ingenieurbüro Lohmeyer aus Karlsruhe beauftragt. Der Untersuchungsauftrag war inhaltlich mit dem Meteorologen Prof. Helmut Mayer (Universität Freiburg) abgestimmt, der die Stadtverwaltung wissenschaftlich berät.…

Mehr

Pressemitteilung Stadt Freiburg und „Offener Brief“ an OB Dr. Salomon wegen der (von Prof. Jendritzky kommentierten) Pressemitteilung der Stadt vom 13.022014

Auszug mit Kommentaren Jendritzky zu Thema:

Umweltmeteorologie ist kein K.o.-Kriterium

Für in der Sache ausgeräumt hält das Bürgermeisteramt die Vorwürfe gegen das von der Stadt beauftragte Ingenieurbüro für die umweltmeteorologische Untersuchung (nein). Die Einschätzung des Sachverständigen basierte auf einer (drei)Simulation, die von einem pensionierten Freiburger Meteorologen (der sich als ehrenamtlicher Fluglehrer seit 40 Jahren die Strömungverhältnisse im Umfeld des Flugplatzes besser kennt als irgendein Schreibtischgutachter) im Namen der Bürgerinitiative gegen das Stadion Wolfswinkel als nicht ausreichend kritisiert worden ist.…

Mehr

Kommentiertes Protokoll Stadtklimaexpertise Stadtplanungsamt vom 24.01.2014

Vermerk Stadt zu Stadtklimaexpertise vom 24.01.2014

(Texte kursiv sind von Jendritzky)              

  • Mit der Untersuchung der Stadtklimatischen Aussagen war das Ingenieurbeüro Lohmeyer, Karlsruhe beauftragt. Der Gutachter T. Nagel hat jeweils im Dialogforum und im Bürgergespräch am 21.01. vorgetragen.Der Untersuchungsauftrag (Leistungsumfang) an Büro Lohmeyer war mit dem Meteorologen Prof.
  • Mehr

    Kurzreferat von Prof. Jendritzky

    Präsentation „Klima“ bei Bürgerversammlung, Prof. Dr. Gerd Jendritzky

    Aufgrund einer Intervention der Stadtverwaltung erkläre ich hiermit, dass ich mich hier nicht im Namen der Professur für Meteorologie und Klimatologie äußere, auch wenn diese nach meiner Pensionierung vom [DWD] meine wissenschaftliche Heimat geworden ist.…

    Mehr