Der zweiten „offenen Brief“ unserer Bürgerinitiative Pro-Wolfwinkel haben wir an 33 Naturschutzverbände und Naturschutzbeauftragte in und rund um Freiburg gesendet. Nach dem der letzte UN-Klimabericht anhaltend Anlass zur Sorge enthält, ist es uns als BI äußerst wichtig, auf die Pläne der Stadt Freiburg in Bezug auf das Kaltluftentstehungsgebiet Wolfswinkel, hinzuweisen. Welche Auswirkungen dieses auf das Stadtklima hat, ist in Gutachten nachgewiesen. Umso mehr können wir es nicht verstehen, eine solche wertvolle Fläche einem geplanten Stadion zu opfern.

PDF_icon

Offener Brief an
die zuständigen
Naturschutzverbände
in unserer Region

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie Sie sicherlich auch schon der Presse entnommen haben, ist die Stadt Freiburg fest entschlossen, im Standort Wolfswinkel ein neues SC-Stadion zu bauen.

Wir, die Bürgerinitiative Pro-Wolfswinkel, sprechen uns aus Umwelt-, Arten- und Klimaschutzgründen vehement gegen ein neues Stadion im Wolfswinkel aus. Wir verstehen uns nicht, wie oft fälschlicherweise in der Presse dargestellt, als Stadiongegner, vielmehr als Standortgegner. Leider treten bei aller Polemik und in der Berichterstattung die Argumente, die längst durch gründliche Untersuchungen bestätigt sind und gegen diesen Standort sprechen, sehr in den Hintergrund:

  • Der Wolfsbuck ist Landschaftsschutzgebiet, dazu ein beliebtes Naherholungsgebiet und mit seinen Wiesen und Gebüschstrukturen Lebensraum vieler Pflanzen und Tierarten.
  • Der naturschutzrechtlich geschützte, bodensaure Magerrasen ist in seiner Ausdehnung regional eine Besonderheit.
  • Der Wolfswinkel ist Kaltluftentstehungsgebiet und Teil einer Frischluftschneise, von großer Bedeutung für die nördlichen Stadtteile

Abgesehen von den hier zitierten naturschutzrechtlichen Einwänden, sind Fragen zu zukünftigen Belastungen der Bewohnerinnen und Bewohner der angrenzenden Wohngebiete durch Lärm und zusätzlichen Verkehr noch nicht ausreichend geklärt worden. Auch liegen noch keine verlässlichen Ergebnisse der durchgeführten umweltmeteorologischen Untersuchungen vor.

Wir bitten um Ihre Solidarität. Unterstützen Sie uns in unserer Arbeit. Leiten Sie unser Schreiben mit Hinweis auf unsere Homepage an Ihre Mitglieder weiter. Sensibilisieren Sie alle Menschen, denen der Umwelt- und Naturschutz nahe liegt, gegen die Pläne der Stadt Freiburg aufzubegehren. Wir sagen „Nein“ zu einem Stadion am Standort Wolfswinkel. Die Freiburger Bürgerinnen und Bürger, Umweltorganisationen und Umweltfirmen zusammen mit einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Stadtpolitik haben bisher manches erreicht.

Dadurch ist Freiburg nachhaltiger als andere Kommunen und genießt national wie auch international einen hervorragenden Ruf für engagiertes Handeln im Bereich der Ökologie. Soll dieser Weg nun verlassen werden? Soll eine innerhalb der Stadt wertvollste, ökologische Fläche, der Wolfswinkel, dem Kommerz geopfert werden?

In diesem Sinne hoffen wir auf Ihre Solidarität und verbleiben
mit freundlichen Grüßen

Uschi Jautz  Lucia Henseler
Uschi Jautz, 1. Sprecherin
Untere Lachen 12 | 79110 Freiburg
Tel. 0761 892020 | Mobil 0174 657 369 0
Lucia Henseler, 2. Sprecherin
Im Wolfswinkel 28 | 79110 Freiburg