Gehört Profi-Fußball zum Gemeinwohl?

Es diskutieren:
Michael Ashelm, Sportredakteur, „Frankfurter Allgemeine Zeitung“
Markus Ehrenberg, Medienredakteur, „Tagesspiegel“
Prof. Dr. Gunter Gebauer, Sportphilosoph, Freie Universität Berlin
Gesprächsleitung: Eggert Blum

Karlsruhe beschließt Neubau seines Stadions im WildparkKarlsruhe beschließt Neubau seines Stadions im Wildpark

Freiburg und Karlsruhe planen Millionenausgaben für neue Fußballstadien ihrer Proficlubs. Der 1. FC Kaiserslautern soll in den letzten zehn Jahren mehr als hundert Millionen Euro von Stadt und Land erhalten haben. Steuergeld für ein gigantisches Unterhaltungsgewerbe? An den Wochenenden erwarten die Vereine, dass der Staat für die Sicherheit in den Stadien sorgt. Angesichts der jüngsten Fan-Krawalle will das Land Bremen die Bundesliga an den Kosten beteiligen. Warum subventioniert der Staat überhaupt Aktiengesellschaften wie den FC Bayern oder Borussia Dortmund? Ist der Spitzen-Fußball ein Kulturgut?

Stand: 31.10.2014, 11.17 Uhr

Die Sendung kann hier angehört werden:

Steuern-fuer-profifussball