Umweltmeteorologie: Fakten zu Gesundheitsrisiken im Stadtklima von Freiburg

Im März 2014

Umweltmeteorologie: Fakten zu Gesundheitsrisiken im Stadtklima von Freiburg

Prof. Dr. Gerd Jendritzky, LRDir aD
Professur f. Meteorologie u. Klimatologie, Fakultät f. Umwelt u. Natürliche Ressourcen
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
bis 2005: Leiter Abteilung Medizin-Meteorologie, Deutscher Wetterdienst DWD, Freiburg
gerd.jendritzky@meteo.uni-freiburg.de

Planungsrelevante Kernaussagen:

  • Der Einfluss von Wärmebelastung auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit des Menschen ist unstrittig.

Mehr

Klimagutachten sagt: Wolfswinkel darf nicht bebaut werden!

Das Flugplatzareal ist Frischluftschneise und zugleich die wichtigste Abkühlfläche Freiburgs.

Kaltluftsee Flugplatzareal bei Nacht im Sommer
Wärmebild: „Landschaftsplan 2020“, Stadt Freiburg

Auszüge aus Klimagutachten zum Einfluss des Flugplatzareals auf das Freiburger Stadtklima
(Diese Gutachten sind von der Stadt in Auftrag gegeben worden, sind dort also bekannt):

Thema: Luftverbesserung für die Innenstadt bei Tag:
„… Eine weitere große Freifläche mit sehr hoher Ausgleichsfunktion ist der Bereich des Flugplatzes, der vor allem tagsüber bei belastenden Wetterlagen das Einströmen kühlerer relativ gering belasteter Luftmassen vom Mooswald her in Richtung Hauptfriedhof und die daran angrenzenden Wohngebiete ermöglicht.

Mehr