>> zum BZ-Artikel „Unbekannte zerstören Plakate der Stadiongegner“

Sind die wirklich so unbekannt?

Ein offener Brief an Herrn Keller (SC) und Herrn Mauch (BZ), der zeitgleich an die Fraktionen, an Freiburg Lebenswert und unsere Bürgerinitiative ging.

Reste eines zerstörten Plakats

Reste eines zerstörten Plakats

Offener-Brief-Icon

Sehr geehrter Herr Keller,

In der Elsässerstraße hängen nur noch die Wahlplakate des SCs. Alle anderen sind heruntergeschlagen, liegen zerrissen auf der Straße oder in den Vorgärten. Nur die Kabelbinder hängen noch an den Masten. Sehen Sie sich bitte dazu die Fotos im Anhang an. Ich nehme an im Rest der Stadt sieht es ähnlich aus und es dürften deutlich mehr als 100 Plakate sein die zerstört wurden. Da bestätigen sich ja offensichtlich alle „Vorurteile“ die man so gegen den einen oder anderen  Fußballfan hat. Randalierer, Vandalen, Idioten. Schön das Ihre Anhänger so offen ihr wahres Gesicht zeigen. Oder wollen sie bestreiten, dass es Ihre Anhänger waren?

Fair Play nenne ich das. Haben die wirklich toll gemacht. Aus meiner Sicht ein vielleicht spielentscheidendes Eigentor. Herr Keller, so spielt ein Absteiger!!!!

2

Reste eines zerstörten Plakats

Natürlich werden Sie sich davon distanzieren. Nutzt aber nichts. Genau dieser hirnlose Vandalismus ist es, der im Umfeld Fußball leider immer besser gedeiht. Da könne sie noch so viele Fanprojekte machen, noch so viel beschwichtigen und drum rum reden und die Schuld von sich schieben. Leider wird es dadurch nicht besser und die Entwicklung können Sie nicht aufhalten.

Was nun Herr Keller? Ersetzt der SC den Schaden. Sie haben doch eine so tolle Nachbarschaft versprochen. Unter guten Nachbarn werden Schäden, die durch den eigenen Nachwuchs (Anhang) verursacht werden ersetzt.
Oder machen sie einen auf Verschwörungstheorie und schieben das Ganze auf die ach so bösen Mooswälder?

________________________________________________________________________________________________________________

So sieht als die Gastlichkeit der SC Anhänger aus. Das eigene Plakat aufgehängt das des Gegners liegt in der Hecke. Toll echtes fair play!!! Wir freuen uns schon unbändig auf all die Idioten die mit den halbwegs normalen Fans hier auftauchen.

So sieht also die Gastlichkeit der SC Anhänger aus.
Das eigene Plakat aufgehängt das des Gegners liegt in der Hecke. Toll echtes fair play!!! Wir freuen uns schon unbändig auf all die Idioten die mit den halbwegs normalen Fans hier auftauchen.

Offener-Brief-IconSehr geehrter Herr Mauch,

Der Artikel am 24.12. war ja wohl ein bisschen schwach. Einfach den Text von der BI abgeschrieben. Wo bleibt das übliche „die anderen lächerlich machen“ wie Sie es ja wohl im umgekehrten Fall genüsslich gemacht hätten. Häme und Spott hätten da immer sehr viel Platz in Ihren Artikeln bekommen.
Oder kehrt man das lieber unter den großen BZ-Teppich wie so vieles andere zum Thema Stadion auch (muss ein rießen Teppich sein)?
Könnte ja dem angestrebten Wahlergebnis schaden und das will doch das Propagandablatt der Stadtverwaltung und des SCs auf keinen Fall.

Mit freundlichen Güssen

G. Ruhnau

PS Ich frag mich ob die Bürger der Stadt solches Verhalten wirklich mit 40 + X Millionen unterstützen wollen??