Wahlprüfsteine – Statements der Stadtratskandidaten zur Kommunalwahl 2014 zum SC-Stadion im Wolfswinkel / Flugplatzareal

Wahlprüfsteine – Statements der Stadtratskandidaten zur Kommunalwahl 2014 zum SC-Stadion im Wolfswinkel / Flugplatzareal

Am 25.Mai 2014 ist Kommunalwahl.

Nutzen SIE Ihre Chance! Gehen SIE wählen!
Zur Wahl stehen 13 Listen. Vergeben werden können insgesamt 48 Stimmen (z.B. 16 Kandidaten à 3 Stimmen). Die Vergabe von max. 3 Stimmen pro Kandidat hat den größten Erfolg Ihre Wunschkandidaten zu unterstützen.
Ihre Stimmen können Sie ggf. auf mehrere Listen verteilen.

Die BI- Pro- Wolfswinkel hat jeweils an die ersten zehn Stadtratskandidaten jeder Liste (z.T. wurde dies auch an alle 48 Kandidaten weitergeleitet) sogenannte Wahlprüfsteine erstellt.
Nachfolgend präsentieren wir Ihnen eine Zusammenfassung aller Antworten.
Die Beteiligung, das Interesse und die persönliche Einstellung der einzelnen Kandidaten können Sie in den nachfolgenden Statements ausführlich nachlesen.

Unsere Wahlempfehlung :
Nehmen Sie sich etwas Zeit und schauen Sie sich die nachfolgenden Ergebnisse an. Vergleichen Sie auch die Abstimmungsergebnisse des Gemeinderates vom 25.Februar 2014 zum Thema SC Stadionbau am Wolfswinkel/ Flugplatzareal – https://bi-pro-wolfswinkel.de/abstimmung-gemeinderat/ und wägen Sie ab:

  • wer vertritt die Interessen der Bürger
  • wem sind die Belange der Bürger wichtig
  • wer geht respektvoll mit unserem Klima, Natur~ und Artenschutz um
  • wer geht sinnvoll mit unseren Steuergeldern um
  • wer bezieht klar Stellung

Unterstützen Sie unsere Stadtratskandidaten aus dem westlichen Teil Freiburgs. Lassen Sie uns das Gleichgewicht besser herstellen…wählen Sie Menschen zu Ihren Vertretern, die auch hier leben und Ihre Ängste, Sorgen und Nöte kennen, respektieren und entsprechend vertreten.

Nutzen Sie Ihre Chance indem Sie wählen gehen! Jede Stimme zählt! Wir brauchen bürgernahe Stadträte, Offenheit und Transparenz, offene und ehrliche Bürgerbeteiligung, respektvoller Umgang mit der Bürgerschaft, wahre Vertreter unserer Belange.

Eine gute Wahlentscheidung wünscht Ihnen
Ihr
BI- Pro- Wolfswinkel Team

Klicken Sie auf ein Parteilogo um die Statements zu lesen

images cdu spd fdp
1 einzelnes Statement + 1 gem. Statement 5 einzelne Statements + 1 gem. Statement 10 einzelne Statements + 1 gem. Statement 8 Statements
1.Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt? up down_s 3 Nein down_s 9 Nein down_s 5 Nein
up_s 7 Ja up_s 5 Ja up_s 1 Ja
             
2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet? neutral neutral_s   neutral_s   down_s 1 unwichtig
up_s 2 wichtig up_s 8 wichtig up_s 3 wichtig
       
3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann? problemlos und zumutbarup neutral_s   neutral_s   up_s Problemlos zumutbar
down_s 1 Fehl-
planung
down_s 7 Fehl-
planung
down_s 5 Fehl-
planung
       
4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar? Voraussetzung für einen
Stadionbau
up_s
up_sneutral_s down_s up_sneutral_s down_s up_s down_s
       
5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde Soll links geführt werden
up
up_sneutral_s down_s neutral_s down_s up_s neutral_s
       
6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgschaft der Stadt für ein neues SC Stadion? up up_sneutral_s down_s up_sneutral_s down_s up_s

Klicken Sie auf ein Parteilogo um die Statements zu lesen

LiSST fw gaf ufrauen
6 von 10 Anfragen beantwortet 1 von 10
Antwort- Enthaltung!
7 von 10 Anfragen 1 Statement für 8 Kandidaten
1.Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt? down_sneutral_s   down down
       
2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet? down_sneutral_sup_s wichtig   up up
       
3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann? down_sneutral_s   down down
       
4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar? down_sup_s   down down
       
5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde Soll links geführt werdenup_sneutral_s   down down
       
6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgschaft der Stadt für ein neues SC Stadion? up_sneutral_s   down down

 

Klicken Sie auf ein Parteilogo um die Statements zu lesen

fl jf kult FFR und Die Partei äußerten sich nicht
10 von 10 Anfragen+16 weitere Antw. 1 gem. Statement 1 Statement
1.Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt? down up down
   
2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet? up up_s wichtig, aber nicht relevantdown_s up
   
3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann? down up_s Vertretbar und der Bevölkerung zumutbar down
   
4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar? down up Alten Standort erhalten
   
5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde down up
   
6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgschaft der Stadt für ein neues SC Stadion? down up down

Statistik zur Abgabe der Statements

Klicken Sie auf eine Partei um die Statements zu lesen: Anzahl der abgegebenen Statements der Kanditaten
(g.S. = “gemeinsames Statement”)
Bündnis 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE) 1 g.S. + 1 
Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) 1 g.S. + 5 
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 g.S. + 10 
Freie Demokratische Partei (FDP)
Linke Liste – Solidarische Stadt (LiSST)
FREIE WÄHLER e.V. (FW)
Kulturliste Freiburg (kult)
Grüne Alternative Freiburg (GAF)
Unabhängige Frauen Freiburg (UFF) g.S. für 8 
Freiburg Lebenswert (FL) mehr als 10 
Für Freiburg – Politik aus christlicher Verantwortung (FFR) 0
Junges Freiburg g.S. für 10 
Die PARTEI 0

 

Marianne Schäfer

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Per se kommt nicht nur der Wolfswinkel in Frage, jedoch sind Gutachten zu verschiedensten Standorten durchgeführt worden. Evt. gibt es keinen perfekten Standort, jedoch kommt der Wolfswinkel einem “perfekten” Standort shon ziemlich nahe. Einen geeigneteren gibt es nach dem Ergebnis der durchgeführten Gutachten in Freiburg nicht.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Sicherlich ist das Gebiet ökologisch wertvoll und schützenswert. Wir müssen aber leider der Realität ins Auge sehen und anerkennen, dass Freiburg eine wachsende Stadt ist und in der stadtnahen Umgebung sicherlich nicht alles erhalten bleiben kann, wie es im Moment ist. Dazu gehört auch ein Stadion am Wolfswinkel, wo es weniger negative ökologische Auswirkungen hervorruft, als an anderen in Frage kommenden Stadorten.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Großveranstaltungen benötigen fast immer Ausnahmegenemigungen und ein Fußballspiel ist eine Großveranstaltung. Lärm und Verkehrsbelastung werden sich vorraussichtlich – im Vergleich zum alten Stadion – deutlich reduzieren.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Die Änderung der Bebauungspläne sind Absprachen zwischen Land und Stadt, die ersteinmal keinen benachteiligen und keine Regeln verletzen, sodass hier ein “Bürgerdialog” nicht notwendig ist. Im Endeffekt sind durch diese Änderung auch keine Fakten geschaffen worden, sondern nur ein Schritt dahin gemacht worden, dass es möglich ist das Stadon am Wolfswinkel zu bauen. Ob das tatsächlich geschieht, wird der Bürgerentscheid klären.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Ich habe hierzu keine Informationen und kann deswegen auch keine Einschätzung abgeben. Die Stadtbahn sollte jedoch so geführt werden, dass sie zu keinem Sicherheitsrisiko führt.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
In erster Linie muss der SC sein Stadion selbst finanzieren. eine direkte Beteiligung der Stadt ist für mich ausgeschlossen. Jedoch sehe ich es als wichtig für Freiburg an, dass der SC ein neues Stadion bauen kann und stände einer Bürgschaft aufgeschlossen gegenüber. Wichtig dabei ist jedoch die Höhe und die Ausfallahrscheinlichkeit. Also keine Bürgschaft unter egal welchen Bedingungen.

×
Lorenza Wigand

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Nein, der Standort war doch schon vor nicht allzu vielen Jahren abgelehnt worden. Vor allem ist das geplante Stadion viel zu groß, um wirklich noch den Flugbetrieb zu ermöglichen und das Klima nicht negativ zu beeinflussen. Auch mit der architektonischen Verschandelung des Freiburger Westens ist es irgendwann einmal genung.
Ein solches Stadion gehört außerhalb der Stadt, z.B. nach Bremgarten.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Die bereits erstellten Gutachten sprechen gegen eine Bebauung. Nun hat die Universität erweitert und wird möglicherweise im Laufe der Jahre mehr erweitern wollen. Doch wirklich schlimm sind die riesigen Möbelhäuser. Jeder Gedanke an das geplante, gigantische Stadion lässt die Gutachten zur Farce werden.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Wenn Ausnahmeregelungen zu Regel werden, ist das Wort Ausnahme schon einmal falsch. Wenn Sondergenehmigungen für Ereignisse notwendig sind, die nicht selten stattfinden sollen (denn sonst würden sie sich ja nicht rentieren), stimmt da auch etwas nicht.
Sonderausnahmeregelungsgenehmigung – damit wird vertuscht, dass schon in der Planung die Dinge nicht stimmen. Das ist ein Witz!

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Was war da bitte offen? Offenkundig ist das die übliche Vorgehensweise der Stadt: Der Zugang der Bürger zu diesen “offenen” Verfahren ist, wenn überhaupt, umständlich und intransparent. Hatten und haben die Freiburger überhaupt eine Mitsprachemöglichkeit? Eben! Darum gibt es jetzt Freiburg Lebenswert.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Dient dieser Beschluss dazu, den Weg zum geplanten Stadion zu ebnen?

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Die lehne ich völlig ab. Warum soll die Stadt dafür bürgen? Bürgt die Stadt auch für den Wiederaufbau des Westbades? Es gibt so viele andere “Baustellen” – Kindergärten, Schulen, kulturelle, integrative und bauliche Notwendigkeiten. Warum soll die Stadt, die letztendlich wir alle sein sollten, für etwas zahlen, das nicht allen dient. Das riecht nach Lobbyismus, besser, es stinkt danach.

×
Sebastian Müller
×
Gabi Dierdorf, kult Platz 8

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
nein!

Das bestehende Stadion passt bestens zum Image der Stadt, macht dort gute Stimmung, das Besondere geht mit einem neuen Stadion verloren. Mit wenig wird viel erreicht.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
einflussnehmend, auf jeden Fall!

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
die frage verstehe ich nicht und davon habe ich auch noch nichts gehört, hört sich abtrus an

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
kein Kommentar

Das bestehende Stadion passt bestens zum Image der Stadt, macht dort gute Stimmung, das Besondere geht mit einem neuen Stadion verloren. Mit wenig wird viel erreicht.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
kein Kommentar

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgschaft der Stadt für ein neues SC Stadion?
sollte nicht sein

Das bestehende Stadion passt bestens zum Image der Stadt, macht dort gute Stimmung, das Besondere geht mit einem neuen Stadion verloren. Mit wenig wird viel erreicht.

×
Ribbon Maker