Statements der Kandidaten der CDU

backChristlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

Klicken Sie auf nachfolgende Namen, um die vollständigen Statements anzuzeigen

Listenplatz Vorname Nachname
1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?1
2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?2
3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?3
4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?4
5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.5
6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgschaft der Stadt für ein neues SC Stadion?6
Gemeinsames Statement up_s neutral_s up_s up_s up_s neutral_s
1  Wendelin  Graf von Kageneck
2  Carolin  Jenker
3  Klaus  Dr. Schüle up_s neutral_s neutral_s up_s up_s up_s
4  Irmgard  Waldner down_s neutral_s neutral_s neutral_s up_s neutral_s
5  Carola  Prof. Sonne down_s up_s down_s down_s down_s
6  Berthold  Bock
7  Udo  Harter down_s up_s down_s down_s down_s down_s
8  Martin  Kotterer
9  Daniel  Sander
10  Sylvie  Dr. Nantcha
11  Sebastian  Kiss
12  Hansjörg  Sandler
13  Bernhard  Schätzle
14  Hermann  Aichele
15  Hermann  Dittmers
16  Peter  Kleefass
17  Gabriela  Bernauer
18  Herbert  Schiffels
19  Tabea  Eichenauer
20  Claudia  Blum
21  Stefanie  Bock-Littin
22  Markus  Meyer
23  Antonio  Fusco
24  Martin  Braun
25  Franziska  Elterlein
26  Bernd  Dr. Kammerer
27  Meike  Folkerts
28  Meike  Trunk
29  Klaus  Kleinekort
30  Theodor  Lammich
31  Moritz  Wigand
32  Ina  Dr. Sieckmann-Bock
33  Julia  Harter down_s up_s down_s down_s down_s down_s
34  Claudia  Siebelt
35  Nathalie  Freifrau Huber v. Gleichenstein
36  Laura  Repp
37  Elisabeth  Schmid
38  Martina  Schmid
39  Katharina  Mattern
40  Johannes  Ullrich
41  Katia-Maria  Günther
42  Michaela  Gnann
43  Jürgen  Landmann
44  Corinna  Zimber
45  Michael  Gruninger
46  Eliko  Ciklauri-Lammich
47  Benedikt  Oberkirch
48  Josefa  Freiin v. Wolff-Metternich

 

Irmgard Waldner (CDU) Listenplatz 4

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Nein, ich warte die Gutachten ab und entscheide mich dann.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Meines Wissens gibt es bisher KEINE Gutachten , sondern Expertisen.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Kann ich nicht beurteilen, solange die Gutachten nicht da sind.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Erst Gutachten abwarten.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Zwischen 1999 und 2014 liegen 15 Jahre. Ich denke, dass es Gründe gibt, die Trasse so zu führen, ich kenne sie nicht, bin aber überzeugt, dass der jetzige Gemeinderat bei der Entscheidung für die Linkstrassenführung Gründe gehabt hat.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Erst wenn ich den Finanzierungsvorschlag kenne, kann ich mich dazu äußern.

×
Gemeinsames Statement der CDU

Von: CDU-Stadtratsfraktion (cdu-fraktion@stadt.freiburg.de)

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Nach dem bisherigen Standortsuchlauf ja.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Es handelt sich nicht um endgültige Gutachten, sondern um vorläufige Expertisen.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Dies wäre für uns tragbar, soweit es mit dem geltenden Recht in Einklang steht. Für eine Beurteilung müssen wir die Gutachten abwarten.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Die Pläne wurden nach einem öffentlichen und korrekten Verfahren beschlossen.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Hierbei handelt es sich um ein abgeschlossenes Bebauungsplanverfahren, welches unabhängig vom Stadionbau zu betrachten ist. Wir haben diesem zugestimmt, da hierdurch eine Kreuzung der Straßenführung vermieden werden kann.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Zunächst müssen wir die Berechnung der Kosten, sowie die Angabe der Kostenbeteiligung von SC Freiburg und dem Land Baden-Württemberg abwarten.

×
Prof. Carola Sonne (CDU) Listenplatz 5

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Diese Ansicht teile ich auf garkeinen Fall.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Angesichts des Klimawandels und einer möglicherweise immer stärkeren Aufheizung der Stadt wird man dankbar sein, wenn wenigstens aus dieser Richtung Frischluft in die Stadt strömen kann.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Ein Stadion, das nicht in unmittelbarer Nähe von Wohngebieten läge, wäre für alle Beteiligten das Vernünftigste.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Da gemeinnützige Vereine für Bauvorhaben keine Bürgschaft der Stadt bekommen (wie z.B. das “Z’sämme”-Bürgernetz Waltershofen e.V. , dessen Vorsitzende ich bin), könnte ich so eine Ungleichbehandlung nicht nachvollziehen.

×
Dr. Klaus Schüle (CDU) Listenplatz 3

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Ja, nach bisherigem Stand.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Diese Gutachten sind vorläufige Expertisen. Vor einer endgültige Entscheidung müssen selbstverständlich alle notwendigen Sachgutachten in ausführlicher (verbindlicher) Fassung vorliegen. Dann müssen sie mit der Bürgerschaft (nochmals) ausführlich diskutiert werden. Hierbei ist der Sachverstand gerade auch der betroffenen und interessierten Bürgerinnen und Bürger und der Bürgerinitiative wichtig. Ernsthaftes, kritisches Hinterfragen vor einer Entscheidung ist immer geboten, hier ohnehin.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Die zu treffende Betriebsentscheidung muss in jedem Fall rechtmäßig sein. Auch hier kommt den ausführlichen Gutachten eine wichtige Rolle zu. Stichwort bisheriger Standort: Mir wäre die Beibehaltung des Standorts an der Dreisam am liebsten. Da das aber auf Dauer (leider) nicht möglich ist, müssen wir als Stadt den Mut haben, dem SC tatkräftig zu helfen, d. h. das Standortproblem lösen, auch wenn es schwierig ist.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Ja.
Mein grundsätzlicher Eindruck ist, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sich sehr intensiv, sachkundig und ausführlich mit den Sachfragen und möglichen Alternativen auseinandergesetzt haben und die Verfahren korrekt durchgeführt wurden. Andererseits möchte ich betonen, dass sich gerade auch wir Mitglieder der CDU immer wieder sehr ernsthaft und kritisch mit dem Verfahren und möglichen Alternativstandorten auseinandergesetzt haben. Dennoch ist ein anderer Standort nach den bisher gewonnen Erkenntnissen jedenfalls so nicht realisierbar.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Wenn ich richtig informiert bin, handelt es sich um ein bereits abgeschlossenes Bebauungsplanverfahren, bei dem es vor allem auch darum ging, eine Kreuzung der Straßenführung zu vermeiden.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Eine Bürgschaft der Stadt für ein neues Stadion für unseren SC Freiburg halte ich – bei Vorliegen aller dafür erforderlichen Voraussetzungen – für richtig. Allerdings beantwortet das noch nicht die Frage, ob ein tragfähiges und überzeugendes Finanzierungskonzept insgesamt vorgelegt wird. Das ist für mich eine wichtige Grundlage, um eine sorgfältige endgültige Entscheidung treffen zu können.

×
Julia & Udo Harter (CDU) Listenplatz 33 bzw. 7

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Nein. Im Gegenteil. Der Standort ist eine Zumutung für die Wohnbevölkerung und die Flugplatzbenutzer.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Die früheren Gutachten belegen welche klimatologisch wertvolle Rolle das Gebiet darstellt. Neue Versuche das Gebiet für ein Stadion als geeignet an zu sehen sind untauglich. Sie widersprechen den Gutachten die lange Jahre gültig waren und auch noch sind.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Das ist grobe Fehlplanung. Wenn man etwas neues macht, sollte es uneingeschränkt funktionieren.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Das alles geschah klamm heimlich um Platz für ein Stadion zu bekommen.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Ich hoffe, dass es dadurch niemals zu einem Flugunfall kommt.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Wenn ein Bürgerentscheid ein negatives Votum für das Stadion bringt, ist für mich eine öffentliche Kostenbeteiligung weder im Wolfswinkel noch anderswo denkbar. Auch nicht in Form einer Bürgschaft.

×
Ribbon Maker