Statements der Kandidaten der FDP

backFreie Demokratische Partei (FDP)

Klicken Sie auf nachfolgende Namen, um die vollständigen Statements anzuzeigen

Listenplatz Vorname Nachname
1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?1
2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?2
3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?3
4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?4
5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.5
6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgschaft der Stadt für ein neues SC Stadion?6
1  Patrick  Evers down_s neutral_s neutral_s up_s neutral_s up_s
2  Herta  König down_s neutral_s down_s up_s up_s down_s
3  Sascha  Fiek down_s up_s down_s down_s down_s neutral_s
4  Nikolaus  v. Gayling-Westphal down_s up_s down_s up_s
5  Marianne  Schäfer up_s down_s up_s up_s neutral_s up_s
6  Christoph  Glück down_s up_s down_s down_s down_s up_s
7  Erik  Gundlach down_s neutral_s down_s down_s down_s up_s
8  Eric Andre  Lassiaille
9  Axel  Dr. Münch
10  Brigitte  Dr. Häring neutral_s up_s down_s neutral_s down_s
11  Elmar  Bingel
12  Angelika  Evers
13  Rainer  Pachner
14  Brigitte  Preugschat
15  Roswitha  Grünwald
16  Dagmar  Gräfingholt
17  Adrian  Hurrle
18  Birgit  Scheer-Müller
19  Christoph  Dr. Münzer
20  Matthias  Müller
21  Christa  Fünfgelt
22  Cornelia  Mengus
23  Markus  Dr. Klimsch
24  Simone  Bingel
25  Johannes  Dr. Deger
26  Rainer  Linser
27  Ilse  Stiefel
28  Adelheid  Boje-Müller
29  Michael  Dr. Krenzler
30  Thomas  Pauli
31  Simon  Hartmann
32  David  Harnasch
33  Ulrike  Habatsch
34  Angelika  Gronewald
35  Judith  Schweitzer
36  Carola  Riediger
37  Christoph  Dr. Gabrisch
38  Emilia  Skwierawska
39  Anja  Evers
40  Marc  Evers
41  Thomas  Härringer
42  Nicola  Dr. Brauch
43  Holger  Dr. Klapproth
44  Gefion  Rawer
45  Axel  Gräfingholt
46  Helga-Katharina  Daseking
47  Hansjörg  Dattler
48  Brida  Fiek

 

Patrick Evers (FDP) Listenplatz 1

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Nein, die Standortfrage ist noch nicht abschließend geklärt. Die fehlenden Gutachten müssen abgewartet werden.
Vor allem ist die Finanzierungsfrage völlig ungeklärt, zumal des SC sich hierzu nicht äußert.
Eine Entscheidung zum Standort kann daher aller Voraussicht er´st nächstes Jaht erfolgen.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Die schon vorliegenden Gutachten haben keine Klarheit geschaffen, weshalb ich der weiteren
gutachterlichen Prüfung zugestimmt habe. Ausschlußgründe liegen aber bis jetzt nicht vor.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Welche “Ausnahmeregelungen” nötig werden, steht noch nicht fest. Am jetzigen Standort –
dessen Ausbau derzeit unwirtschaftlich wäre (das kann sich aber ändern!) wird ein Spiel-
betrieb aber auf absehbare Zeit gar nicht mehr ohne Veränderung (Um-/Teilneubau) zu-
lässig sein.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Ja, weil dadurch zwar mögliche Hindernisse- mit Zustimmung der Universität beseitigt wurden,
aber keine endgültige Entscheidung getroffen wurde.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Die Stadtverwaltung und die VAG sehen keine Sicherheitsbedenken, auch wenn ich die alte Trassenführung für die Messe für verkehrstechhnisch besser halte.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Eine Finazierung wird der Verein alleine nicht vornehmen können, durch eine Bürgschaft
lassen sich bessere Zinskonditionen erreichen. Hier ist die Stadt dann in der Pflicht, wenn der Verein ein Finanzkonzept vorlegt -und die Hauptlast trägt.

×
Herta König (FDP) Listenplatz 2

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Für mich währen mindestens noch 4 weitere Standorte geeignet, die näher geprüft werden sollten.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Die bisherigen Gutachten können allenfalls dazu Aussagen treffen, ob der Stanort weiter untersucht werden soll und ob nicht eines der Kiterien bereits ein k.o. für den Standort bedeutet. Weitergehende Untersucheungen werden konkrete Angaben zu den klimatischen und ökologischen Auswirkungen machen.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Ein neuer Stadionstandort soll den Betrieb des SC ohne Einschränkungen und Ausnahmen garantieren.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Ohne diese Verschiebungen ist ein Stadion am Wolfswinkel nicht machbar.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Das war die ursprüngliche Variante, gegen die nicht einzuwenden war und ist.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Die Stadt leistet ihren Beitrag mit der notwendigen INfrastruktur. Die weitere Finanzierung des Stadions muss der SC schlüssig, in eigener Verantwortung und mit eigenem Risiko, darstellen.

×
Sascha Fiek (FDP) Listenplatz 3

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Nein. Als einzige Fraktion im Gemeinderat haben wir als FDP eine vertiefendere Prüfung zumindest eines weiteren Standorts beantragt. Für uns waren gute Alternativen der Lehener Winkel und die Lehener Neumatte.
Leider wurde dieser Antrag von allen anderen Fraktionen und der Verwaltung abgelehnt.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Wir wissen als FDP um die Sensibiltät dieses Gebiets und schon deshalb wollten wir Alternativen geprüft haben. Die neuen Gutachten werden sich mit den alten messen müssen und erklären, was sich seit den letzten Gutachten geändert hat, wenn nun eine Bebauung plötzlich unproblematisch sein soll.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Auch deshalb wollten wir eine Alternative geprüft haben, um zu eruieren, ob es nicht doch einen Platz gibt, der ausreichend Raum bietet, um geeignete Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zu schaffen, damit es keine Minimallösungen gibt, die eventueller Ausnahmen bedürfen.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
In unseren Augen war das Verfahren nicht so offen, wie oft geschildert. Ein Kardinalfehler war bereits, erst im Gemeinderat den Aufstellungsbeschluss zu fassen und danach das Bürgergespräch zu veranstalten . Die Verwaltung hatte sich offenbar längst auf einen Standort fixiert und tut dann alles, den Standort passend zu machen, so auch bei der Frage der Bebauungspläne.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Bei dieser Frage ist es entscheidend, dass die damals angemahnten Probleme berücksichtigt werden. Insbesondere der Flugverkehr darf keine Beeinträchtigung erfahren und die weiteren Punkte müssten durch geeignete bauliche Maßnahmen erledigt werden.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Der SC ist hier in der Pflicht, ein Finanzierungskonzept vorzulegen. Es kann nicht sein, dass erst alle Entscheidungen getroffen werden sollen, bevor die Bürgerinnen und Bürger überhaupt erfahren, wer was an dem Stadion bezahlt und wie hoch die Gesamtsumme sein wird. Die Stadt wird sich egal an welchem Standort auch immer im Bereich der Infrastruktur und in Form von Bürgschaften beteiligen müssen, aber es muss vor der Grundsatzentscheidung klar sein, mit welchen Summen zu rechnen ist.

×
Nikolaus v. Gayling (FDP) Listenplatz 4

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
nein

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Es dürfte in Freiburg kaum einen Standort geben, wo man nicht die gleichen Fragen stellen könnte; – und wo man ähnlich relevante Probleme sehen kann.
Deswegen meine ich, daß bei einem neuen Stadion am wichtigsten die Verkehrsanbindung ist . Auch muß man prüfen, ob der Standort Infrastruktur verbessert, auch in der Umgebung, und ob bisher vorhandene Infrastruktur oder Betriebe behindert würden, leiden oder zerstört werden könnten.
Deshalb kommt “Wolfswinkel” nicht in Frage.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
bei einem neuen Stadion sollte alles stimmen

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
keine Relevanz für mich

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
keine Relevanz für mich

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Gemeint ist wohl “Bürgschaft”:

Bei einem tollen Projekt am richtigen Standort: warum nicht

×
Marianne Schäfer (FDP) Listenplatz 5

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Per se kommt nicht nur der Wolfswinkel in Frage, jedoch sind Gutachten zu verschiedensten Standorten durchgeführt worden. Evt. gibt es keinen perfekten Standort, jedoch kommt der Wolfswinkel einem “perfekten” Standort shon ziemlich nahe. Einen geeigneteren gibt es nach dem Ergebnis der durchgeführten Gutachten in Freiburg nicht.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Sicherlich ist das Gebiet ökologisch wertvoll und schützenswert. Wir müssen aber leider der Realität ins Auge sehen und anerkennen, dass Freiburg eine wachsende Stadt ist und in der stadtnahen Umgebung sicherlich nicht alles erhalten bleiben kann, wie es im Moment ist. Dazu gehört auch ein Stadion am Wolfswinkel, wo es weniger negative ökologische Auswirkungen hervorruft, als an anderen in Frage kommenden Stadorten.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Großveranstaltungen benötigen fast immer Ausnahmegenemigungen und ein Fußballspiel ist eine Großveranstaltung. Lärm und Verkehrsbelastung werden sich vorraussichtlich – im Vergleich zum alten Stadion – deutlich reduzieren.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Die Änderung der Bebauungspläne sind Absprachen zwischen Land und Stadt, die ersteinmal keinen benachteiligen und keine Regeln verletzen, sodass hier ein “Bürgerdialog” nicht notwendig ist. Im Endeffekt sind durch diese Änderung auch keine Fakten geschaffen worden, sondern nur ein Schritt dahin gemacht worden, dass es möglich ist das Stadon am Wolfswinkel zu bauen. Ob das tatsächlich geschieht, wird der Bürgerentscheid klären.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Ich habe hierzu keine Informationen und kann deswegen auch keine Einschätzung abgeben. Die Stadtbahn sollte jedoch so geführt werden, dass sie zu keinem Sicherheitsrisiko führt.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
In erster Linie muss der SC sein Stadion selbst finanzieren. eine direkte Beteiligung der Stadt ist für mich ausgeschlossen. Jedoch sehe ich es als wichtig für Freiburg an, dass der SC ein neues Stadion bauen kann und stände einer Bürgschaft aufgeschlossen gegenüber. Wichtig dabei ist jedoch die Höhe und die Ausfallahrscheinlichkeit. Also keine Bürgschaft unter egal welchen Bedingungen.

×
Christoph Glück (FDP) Listenplatz 6

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Nein. Als einzige Fraktion im Gemeinderat hat die FDP eine vertiefendere Prüfung zumindest eines weiteren Standorts beantragt. Für uns waren gute Alternativen der Lehener Winkel und die Lehener Neumatte. Wir hatten diesbezüglich auch einen Prüfantrag in der Sitzung gesetllt, dieser wurde von allen anderen Fraktionen und der Verwaltung abgelehnt!!

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Die FDP wollte von Anfang an weitere Alternativen geprüft haben. Die neuen Gutachten müssen erst einmal erklären und wissemschaftlich darlegen, wieso nun plötzlich eine derartige Bebauung und Nutzung in deren Augen möglich ist,.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Ausnahmeregelungen sind nicht wünschenswert und bieten keine dauerhafte und vor allem befriedigende Lösung. Schon aus diesem Grund wollte die FDP schon immer die Prüfung weiterer Standorte, um eben auch diesen Aspekt zu berücksichtigen bzw. um eine Abwägung bei den dann verschiednenen Standorten zu ermöglichen

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
In meinen Augen war das Verfahren nicht offen. Ein großer Fehler war es, erst im Gemeinderat den Aufstellungsbeschluss zu fassen und danach das Bürgergespräch zu veranstalten. Echte Bürgerbeteiligung sieht anders aus!!! Die Verwaltung hatte sich schon zu diesem Zeitpunkt auf eben diesen Standort festgelegt, daher auch die Ablehnung weiterer Standortprüfungen

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Bei dieser Frage ist es entscheidend, dass die damals angemahnten Probleme berücksichtigt werden. Der Flugverkehr darf keine Beeinträchtigung erfahren.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Der SC ist hier in der Pflicht, ein Finanzierungskonzept vorzulegen. Dies fehlt bis heute. Die Stadt muss sich sicherlich an Infrastrukturmaßnahmen und einer Bürgschaft beteiligen. Dies muss jedoch klar definiert werden. Jetzt ist nach wie vor der SC am Ball und muss vorlegen – nämlich Zahlen!!

×
Erik Gundlach (FDP) Listenplatz 7

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Nein. Der SC soll ein neues Stadion erhalten. Der Standort Wolfswinkel wird den Bürgerinnen und Bürgern als einzig möglicher Standort präsentiert. Meines Erachtens sind andere Standorte aber einfach nicht hinreichend geprüft worden. Es ließen sich aber auch andere mögliche Flächen finden.

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Ich denke, dass andere Standorte ähnlich ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant sind. Man muss sich hinsichtlich dieser Frage also überlegen, ob ein neues Stadion grundsätzlich gewünscht wird oder nicht. Grünflächen werden beim Bau überall zerstört – egal an welchem Standort.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Dies empfinde ich tatsächlich als problematisch. Die notwendigen Ausnahmeregelungen sind ein wesentliches Argument für den Bau eines neuen Stadions. Daher sollten nach der Fertigstellung nicht andere Ausnahmeregelunge notwendig sein. Dieses Problem muss vor dem Bau gelöst werden.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Bei der Abstimmung fehlen echte Alternativen.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Ständige Änderungen der Trassenführungen, neue Straßenbahnlinien etc. kosten die Stadt viel Geld. Daher sollten derartige Pläne tatsächlich gut überlegt sein, um nicht ständige Änderungen des Streckennetzes vornehmen zu müssen.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Ich denke, dass ein neues Stadion von drei Seiten finanziert werden sollte: Land Baden-Württemberg, Stadt Freiburg und SC Freiburg. Alle drei Finanzierer sollten einen möglichst gleichen finanziellen Beitrag leisten.

×
Dr. Brigitte Häring (FDP) Listenplatz 10

1. Teilen Sie die Ansicht der Stadtverwaltung, dass für ein neues SC-Stadion nur der Standort im Wolfswinkel infrage kommt?
Der Wolfswinkel ist nach dem bisherigen Stand der Untersuchungen für die Stadtverwaltung wohl der Favorit unter den bisher genannten Standorten – das bedeutet für mich aber nicht, dass nur der Wolfswinkel als Standort in Frage kommt. Es bedarf, sofern wirklich ein neues Stadion unbedingt erforderlich und finanzierbar ist, tiefergehender Untersuchungen (ich bin kein Fußballfan).

2. Welchen Stellenwert haben für Sie die bereits bestehenden, ausführlichen Gutachten zum Flugplatzgelände, die in dem Landschaftsplan 2020, der städtischen Klimaanalyse und dem Bebauungsplan der Universität ihren Niederschlag gefunden haben in der Beurteilung des Standorts Wolfswinkel für ein mögliches Stadion, d. h. für wie ökologisch wertvoll, schützenswert und klimarelevant halten Sie dieses Gebiet?
Die verschiedenen Fachbüros kamen offensichtlich für jeden bisher untersuchten Bereich zu dem Ergebnis, dass es keine “K.o.- Kriterien” gibt. Als bisher Nichtmitwirkende möchte ich keine endgültige Stellungnahme abgeben. Prinzipiell ist für mich die Erhaltung ökologisch wertvoller, schützenswerter und klimarelevanter Flächen sehr wichtig.

3. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass der Stadionbetrieb eines neuen SC-Stadions mit Standort Wolfswinkel auch weiterhin ( wie bisher im alten Stadion ) nur mit Ausnahmeregelungen und Sondergenehmigungen stattfinden kann?
Das wäre ein Punkt weniger für ein neues Stadion.

4. Wie sehen Sie die Abstimmungen zu den Teilbebauungsplänen (Baufeldverschiebung der Universität und Fraunhofer…..) und sind diese „geschaffenen Fakten“ Ihrer Meinung nach mit einem „offenen“ Verfahren vereinbar?
Dazu möchte ich mich derzeit bitte nicht äussern. Es bedürfte einer intensiveren Kenntnis.

5. Wie stehen Sie zu dem Beschluss des Gemeinderats vom 28.01.2014 zur Änderung der Linkstrassenführung der „Stadtbahn Messe“, obgleich 1999 vom Regierungspräsidium eine Linksführung der Stadtbahn im Bereich der Madisonallee aus Sicherheitsgründen (erhöhte Flugunfälle, nicht behindertengerecht, nicht barriere~ und kreuzungsfrei, etc.) abgelehnt wurde.
Ich hoffe doch sehr, dass dennoch die maximalen Sicherheitsvorschriften berücksichtigt wurden.

6. Wie stehen Sie zu der Frage der Finanzierung insbesondere einer Bürgerschaft für ein neues SC Stadion?
Wir dürfen uns auf keinen Fall sinnlos verschulden. Es gibt so viel Wichtigeres zu finanzieren…..

×
Ribbon Maker